SHOP-HOTLINE: +49-(0)4135-800 621

Willkommen in unserem Blog!

Verarbeitung

Leder kommt nicht von der Rolle, sondern ist ein gewachsenes Material. Der Coupon ist der stärkste und hochwertigste Teil einer Haut (gut für Schuhe, Taschen und unsere Lederhosen)
Das Halsstück und die Flanken sind an ihren Halsriefen und Falten erkennbar und zu derb für Bekleidung (gut für Gürtel, Futterleder, etc.). Diese Teile werden nur bei billigen Bekleidungsstücken verarbeitet.

Die Karriere einer Rinderhaut vom Nebenprodukt eines Schlachthofes zum weichen Dannecker Nubukleder führt über ein aufwändiges Verarbeitungsverfahren. Mit traditionellen Herstellungsmethoden und modernster Technik bemühen wir uns höchstmögliche Qualität unseren Kunden zur Verfügung zu stellen.

In der Gerberei gibt es folgende Arbeitsschritte:

  • Weichen: Durch das Weichen wird die Rohhaut von Schmutz und Salzen befreit.
  • Entfleischen: Bei diesem Arbeitsgang werden die Gewebe, Fleisch und Fettreste mit Messerwalzen entfernt.
  • Äschern: Von den Häuten werden die Haare entfernt.
  • Beizen, Pickeln, Gerben: Es werden die Gerbstoffe zugeführt, die die Hautfasern aufnehmen. Nun ist aus dem Fell Leder geworden.
  • Abwelken: Die gegerbten Häute werden durch Pressen entwässert.
  • Trocknen und Walken: Die Häute werden nach dem Trocknen lange und intensiv bewegt (gewalkt). Je länger dies geschieht, desto weicher wird die Haut.